Innovationen

  • Gezielter Wissens- und Kompetenztransfer an die Schulen.
     

  • Zentrale Bildungsinhalte der Biologie (Biodiversitätsforschung, Ökologie, Evolution) werden von den Teilnehmern direkt vor Ort erlebt.
     

  • Lehrerfortbildungen und Exkursionen zum Thema Evolution und Biodiversität durch Wissenschaftler
     

  • Gemeinsame Praktika und Exkursionen von Schülern, Studenten des Lehramtes und Lehrkräften
     

  • Ausbildung von Schülermentoren zur Begleitung und Leitung von Schülerveranstaltungen.
    Die Qualifizierung wird vermittelt durch Universitätsseminare und mit Hilfe der Lernplattform Moodle am Fernstudienzentrum der Universität Karlsruhe.
     

  • Entwicklung von ökologisch ausgerichteten Studienfahrten in der Kursstufe
     

  • Netzwerk mit europaweiter Bedeutung. Deutsche Schulen aus dem europäischen Ausland (z.B. Bilbao, Barcelona, Madrid, Toulouse, Den Haag) schicken Lehrer zur Fortbildung und lassen Schülermentoren (derzeit Barcelona, Toulouse) ausbilden mit dem Ziel Exkursionen für ihre Biologiekurse anzubieten.