Die Vielfalt und Variabilität des Lebens zeigt sich auch im Arbeitsbereich "Heimische Systeme". Am Beispiel Bach, Wiese und Wald lassen sich mit Schülerinnen und Schülern morphologische, physiologische und genetische Anpassungen an hochdiverse Umwelt- und Konkurrenzbedingungen, komplexe organismische Interaktionen  im  Ökosystem  und  der  Wandel   von  Artengefügen  bei  klimatischen

Veränderungen im Biologieunterricht behandeln. Die dazu notwendigen aktuellen Kenntnisse werden durch  Wissenschaftler vermittelt und im Rahmen von Lehrerfortbildungen weitergegeben. Schülerinnen und Schüler können sich zu Mentorinnen und Mentoren ausbilden lassen und den betreuenden Lehrer bei den Felduntersuchungen mit Schülergruppen unterstützen.

Die Schülerarbeiten, die Erstellung von Arbeitsmaterialien und Ausstattung der Stützpunktschulen werden gefördert mit  Mittel der